Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Unsere Kosten für die Rallye liegen bei ca. 5.000 Euro pro Team. Diesen Beitrag finanzieren wir selbst. Es ist schließlich unser Urlaub!

 

Für das Fahrzeug geben wir weitere ca. 2.000 Euro aus, es sei denn, wir werden von ihnen mit Sach- oder Geldspenden unterstützt. Je größer und geländegängiger das Fahrzeug, um so höher ist am Ende in Gambia der Versteigerungserlös zugunsten der Hilfsprojekte und um so größer der Nutzen für die einheimischen Käufer. Denn mit einem großen Fahrzeug können die Gambier ihre Wekzeuge oder Waren transportieren und damit längere Wege zurück legen.

 

Bei der letzten Rallye im März 2013 kamen Spenden von 98.000 Euro zusammen (nachzulesen www.dbo-online.org). Auf Wunsch erhalten sie von der Hilfsorganisation in Gambia eine Spendenquittung über die Höhe des erzielten Versteigerungserlöses.

 

Unterstützen können sie uns auch, indem sie Ausrüstung (z.B. Kanister, Stromerzeuger, Zubehör fürs Auto), Hilfsgüter (z.B. Schulsachen, Spielsachen, Verbandsmaterial, Medikamente, Brillen) oder Geld geben. Alle Spenden werden von uns persönlich vor Ort auch den entsprechenden Projekten zugeführt.

 

Ihre Entscheidung, die Rallye und somit auch die Hilfsprojekte zu unterstützen lohnt sich.

 

Durch Aufkleber an unserem Fahrzeug, das bis zum Start im November in Lübeck und Hamburg tätglich bewegt wird, erfahren ihre Kunden, dass sie sich für einen humanitären Zweck engagieren.

 

Auf Wunsch verlinken wir sie auf unserer Homepage und sie erhalten zudem jederzeit aktuellen Informationen zum Stand des Projektes, sowie eine Reisebericht mit der Zusammenfassung der Tagesetappen.